Bestattungen Volkery

Bestattungen Martin Volkery – Lokale Helden Ochtrup – Bestattungen Volkery – Niemals geht man so ganz – Thomas Schoo Fotograf Ochtrup – Amoi seg' ma uns wieder – Beruf oder Berufung – Fotograf Ochtrup – Martin Volkery – Volkery Bestattungen – Martin Volkery Bestattungen – Blumen Tenne Volkery – Volkery Blumen Tenne – Blumentenne Volkery – Volkery Blumentenne – Business Fotograf Ochtrup – Business Fotograf Ahaus – Business Fotograf Münster – Business Fotograf Ibbenbüren – Business Fotograf Osnabrück – People Fotograf Ochtrup – Thomas Schoo – Der Menschenfotograf – Menschenfotograf – People Fotograf Ahaus – Portrait Fotograf Ochtrup – Portrait Fotograf Ahaus – Portrait Fotograf Ibbenbüren – Portrait Fotograf Osnabrück – Portrait Fotograf Münster – Portrait Fotograf Gronau – Business Fotograf Gronau

Für jeden ist „ Abschied ein scharfes Schwert “

Irgendwann heißt es für jeden einmal Abschied nehmen! Jeder geht damit aber anders um, trotzdem ist es als fährt dir ein Schwert ins Herz. Abschied ist ein scharfes Schwert, Trost dabei ist „ Niemals geht man so ganz “, denn in unserem Herzen leben unsere Liebsten für uns weiter! Die Liebe und die Erinnerung helfen uns bei dem Trost, geben uns Kraft. Leidvoll musste ich dieses bereits viermal erleiden, dabei geben mir Erinnerungen gerade in schweren Zeiten Kraft, aber vor allem Hoffnung! Darum ist Bestatter, auch nicht nur ein Beruf, sondern Berufung. Dieses hat mir gerade bei dem tragischen Tod meiner Mutter Kraft gegeben. Denn Bestattungen Martin Volkery hat mir geholfen einen würdigen und liebevollen Abschied zu nehmen! Lokale Helden Ochtrup, dazu gehört für mich Martin Volkery, weil für Martin die Menschen an erster Stelle stehen. Lokale Helden Ochtrup  für mich Thomas Schoo Fotograf Ochtrup in jedem Fall Bestattungen Volkery!

Bei der Durchführung seiner Tätigkeit, trennt sich die Spreu vom Weizen! Denn da spührt man ob es nur Job, Beruf oder gar Berufung ist! Der Mensch, sollte immer im Vordergrund stehen, jemandem helfen ist wiederum Berufung. Das ist bei mir Thomas Schoo Fotograf Ochtrup nicht anders, denn für mich ist Fotograf Ochtrup sein, eine Berufung. Bestatter sein, mit toten arbeiten aus meiner Sicht, die gar nicht in Worten zu fassen ist! Denn Unternehmen wie Bestattungen Martin Volkery, prägen die letzten Erinnerungen, die einem von seinem Liebsten verbleiben. Oft wird dieses gar nicht genug wertgeschätzt, weil einige schwarze Schafe, eine ganze Branche in Verruf bringen. Persönlich kann ich es nicht oft genug sagen, wie dankbar ich für meinen persönlichen Abschied in der Form mit meiner Mutter bin! Es mag sein, dass ich dieses anders empfinde, weil ich ein emotionaler Mensch bin. Gefühle und vor allem Emotionen besitzen, ist für mich wundervoll!

Lokale Helden Ochtrup – Bestattungen Volkery

Habe noch niemals erlebt, dass man ein so wundervolles Buch mit Fotos und Sprüchen erhält. Sprüchen die einen emotional fesseln! Ich selber schaue es mir immer wieder an, wenn ich Kraft tranken muss, nach Rückschlägen oder jetzt nach dem tragischen Verlust meiner Bully-Dame Eliza. Eliza war mein ein und alles, nach dem ich keine Familie mehr habe! Für den ein oder anderen mag ein Hund nur ein Hund sein, für mich und auch für meine Mutti, war Eliza ein Teil Familie! „ Der Glaube gibt uns Kraft, tapfer zu ertragen, was wir nicht ändern können und Enttäuschungen und Sorgen gelassen auf uns nehmen, ohne je die Hoffnung zu verlieren “. Solche Sprüche von Martin Luther King geben Kraft und vor allem Mut in der schweren Zeit! Sich auf den Abschied fokussieren können, weil man weiß, Bestattungen Martin Volkery kümmert sich um all die Bürokratie, die mit dem Tod verbunden ist.

Den Wunsch meiner Mutter, im kleinen Kreis Abschied zu nehmen, war selbstverständlich! Es fand vor Corona und Beschränkungen statt. Martin kenne ich als waschechter Ochtruper schon sehr lange! Daher fand ich seinen Vorschlag, gemeinsam Abschied zu nehmen in den kleinen und feinen Räumlichkeiten von Bestattungen Martin Volkery, wunderschön und persönlich! Auch stimmungsvoll mit den Lieblingsliedern meiner geliebten Mutti, was passt besser als Trude Herr mit „ Niemals geht man so ganz “. Denn erst wer vergessen ist, der ist wirklich tot, die Liebsten leben im Herzen und den Erinnerungen stets weiter! Wie sagt Andreas Gabalier sooooo passend „ Amoi seg’ ma uns wieder “ und recht hat er. RESPEKT für Lokale Helden Ochtrup auch auf meinem Blog als Thomas Schoo Fotograf Ochtrup! Wir sollten grundsätzlich unseren Local Heros mehr Respekt zollen, ich zolle diesen mit meinem Beitrag. Es werden weitere „ Lokale Helden Ochtrup “ hier folgen. DANKE Martin Volkery!

4 Antworten

  1. Traurig deine Geschichte, Du hast es aber geschafft!
    Bist daran enorm gewachen 😀
    Thomas sei stolz auf dich und immer weiter Richtung Ziel!
    Gruß Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Teilen:

Aktuelle Beiträge